F-One heißt Simon Joosten willkommen.

Source: Youtube by F-One

F-One heißt Simon Joosten willkommen.

Simon kommt aus Barbados, wo er im Alter von 5 Jahren zum ersten Mal auf dem Rücken seines Vaters Kitesurfen ging. Er wurde ein talentierter Skateboarder, entschied sich aber schließlich, von seiner Leidenschaft für das Kitesurfen zu leben und gründete seine eigene Kitesurfschule.

Sein müheloser Flow und Stil haben ihn 2019 auf den 6. Platz seiner ersten GKA Kite-Surf World Tour gebracht. Simon segelt mit seinem eigenen polierten Stil.

F-One ist stolz darauf, dass dieser bescheidene und qualifizierte Fahrer dem Team beitritt.

Wir freuen uns auch sehr, dass dieser blonde Typ seine Fähigkeiten für F-One unter Beweis stellen wird und wünschen sowohl Simon Joosten als auch F-One viel Erfolg!

Letzte video's








Wir brauchen dich! Wir können Ihre guten Inhalte für nur ein paar Euro liefern. Wirst du ein 35 Knots Supporter? Dann bekommst du ewigen Ruhm, aber du qualifizierst dich auch für Kitesurf-Gadgets. Auf der Website besteht die Möglichkeit zur Erwähnung. Fragen Sie nach den Möglichkeiten.

Surf lekker verder op 35 Knots

booomtag review

Booomtag

Booomtag! Lost. Scan. Found. Wenn Sie Ausrüstung verlieren, bietet das Boom Tag mit NFC-Technologie die Lösung, um Ihre Sachen wieder zu finden.

Op zoek naar groms

Quest Groms durch Duotone

Jedes Jahr unternimmt Duotone eine Weltreise auf der Suche nach neuen Talenten. Unter den Jugendlichen wird das Talentzelt nach neuen Kitesurf-Talenten gesucht.